Was machen Katzen in meiner Fototasche? Cat-Printer

Auf der Suche nach der etwas anderen Visitenkarte bin ich vor einigen Wochen auf die süßen Cat-Printer :printer: aus China aufmerksam geworden. Es handelt sich dabei um eher niedliche Thermodrucker im Katzenlook. Die Drucker werden über Bluetooth betrieben mit einer chinesischen :cn: App oder einem Pythonprogramm, welches auch auf Android läuft.

Ich finde diese Möglichkeit situationsabhängige Visiten- und Informationskarten zu Erstellen sehr gut für Fotografen geeignet. Dabei kann man dem gegenüber schnell die notwendigen Informationen drucken. Nehmen wir als sehr passendes Beispiel in Leipzig die Cosplayer auf der Leipziger Buchmesse. Hier kann man dem Cosplayer sehr schnell die nötigen Kontaktinformationen und einen Downloadlink bereitstellen, auf den man später die Bilder hoch lädt. Dabei kann man per Skript die Fotonummern mit den Nutzer- und Dateipfadinformationen verknüpfen. Der Drucker kann die Informationen als Text oder beliebigen Barcode ausgeben. Das ganze natürlich nur in Graustufen und Papierfarbe. Ja, ich schreibe mit absicht nicht schwarz-weiß, da es für die Drucker sehr viele Papierfarben gibt und auch Stickerpapier.

Nach dem Upload zuhause kann dann der entsprechende Cosplayer auf die Bilder von ihm zugreifen und diese für sein Profil nutzen. Eine längere Kommunikation ist im Anschluss zum Event dann nicht nötig.

Mit dem schon kurz angesprochenen Stickerpapier, kann man super seine Equipmentkisten beschriften und den Inhalt besser sortieren. Oder wenn man eine schlechte Schrift hat, die Adresse auf eine Postkarte aufkleben.

Das Grundskript für die Steuerung des Druckers gibt es unter GitHub - NaitLee/Cat-Printer: A friendly "Cat Printer" program, for everyone! und den Drucker unter https://de.aliexpress.com/i/1005002722811359.html?gatewayAdapt=glo2deu.

Außerhalb von Kontaktdaten und Downloadinformationen, kann man den Drucker auch sehr gut für Erinnerungen, Spickzettel und Einkauflisten nutze… aber das ist hier eher Offtopic.

Der Drucker ist ja echt preiswert und da ich Katzen sehr mag, könnte ich auch mit dem Gehäuse leben. Einen konkreten Anwendungsfall habe ich nicht und daher wird die Drucker-Katze wohl eher nicht bei mir einziehen. Nichtsdestotrotz taugt dein Beitrag als Ausgangspunkt für ein sehr nerdiges Projekt. :smiley: Eine Frage habe ich mir gestellt: Bist du schon einmal in die Verlegenheit gekommen, das Papier wechseln zu müssen? Falls ja, woher hast du es bezogen und was hat es gekostet?

Also das Papier kann man immer mal wieder für wenige Cent auf Aliexpress versandkostenfrei bestellen. Wie die Händler das schaffen, keine Ahnung. Ich habe aktuell mehrere Rollen angefangen:

  • Stickerpapier
  • rotes Papier
  • normales Papier

Das klingt gut. Wie lässt du die Python-Anwendung auf dem Smartphone laufen?
Theoretisch müsste ich also unterwegs das Bild per App des Kameraherstellers aufs Handy holen und dann per Skript drucken können - habe ich das richtig verstanden?

also das Pythonskript gibt es als APK zum installieren auf dem Telefon. Da ist nix anders zu anderen Apps die leider noch nicht im Playstore sind.

Also deine Idee ist möglich, aber entspricht meiner Idee nicht. Meine Idee ging eher in diese Richtung:


Dieses Bild ist übrigens mit dem Tool von https://leipzig.photos/t/toolvorstellung-jpegoptim-optipng/ optimiert.

Ich finde das wirklich interessant. Vielleicht kannst du deine Vorgehensweise beim nächsten Treffen IRL einmal zeigen?

klar gerne, wenn bis dahin bei meinen Servern alles wieder läuft wie ich es mir denke.

Deal! Ich bin gespannt. :smiling_face: